DIY Joghurt Chrunchies - Schnell und Knackig

Frischer Joghurt, ein bisschen Obst und am Besten noch ein paar Knusperstücke noch dazu. Meiner Erfahrung nach sind die meisten Knuspermüslis total übersüßt und schmecken mir auch nicht so wie ich es gerne hätte.

Durch Bekannte bin ich auf Joghurt Chrunchies gestoßen, die fast jedes Wochenende frisch zum Frühstück zubereitet wurden. Die waren lecker nussig im Geschmack und haben genau den gewollten Punkt getroffen den ich in jedem Chrunchmüsli vermisst habe.

Da ich euch an diesem Rezept teilhabe möchte und hoffe, dass es euch genauso schmeckt wie mir, schreibe ich euch dieses hier nieder.

Zutaten 

  • 100 gr. Margarine
  • 75 gr. Zucker je nach Geschmack (ich verwende braunen Zucker)
  • 50 gr. Pinienkerne oder Kernmischung
  • 250 gr. Haferflocken
  • 2 EL Ahornsirup 
 

Den Ofen auf ca. 200 °C vorheizen und ein Blech mit Backpapier vorbereiten. Anschließend nehmt ihr euch einen kleinen Topf und gebt dort die Margarine und den Zucker rein. Das Ganze lasst ihr langsam schmelzen (umrühren bitte nicht vergessen, sonst kann der Zucker ganz gerne mal anbrennen).

In einer Schüssel Haferflocken, Pinienkerne oder wie in meinem Falle eine Kernmischung und zusätzlich Leinsamen mit 2 EL Ahornsirup vermischen und im Anschluss die flüssige Margarine-Zucker-Mischung unterrühren bis es eine leicht klebrige Masse ergibt.


Die Masse flach auf dem Backblech verteilen und in den Ofen für ca. 12 Minuten ausbacken. Sollte man mal vergessen haben den Timer zu stellen, dann richtet euch anfach an dem Sichtwert "Rausnehmen wenn die Masse eine schön gold-braune Farbe erhalten hat". Nach Ablauf der Zeit stellt die ausgebackene Masse (die eventuell noch etwas weich ist) an einen kühlen Ort. Nach dem Abkühlen solltet ihr nun alles auseinanderbrechen, sodass ihr die gewünschte Größe an Chrunchies bekommt.

Nun heißt es nur noch Luftdicht verpacken. Ich verwende an der Stelle ganz gerne die großen Smoothie Flaschen von True Fruits. Somit bleiben eure Chrunchies schön lange knusprig.

Ich konnte bereits Einige von diesen schnellen Chrunchies überzeugen und hoffe, dass sie euch genauso gut schmecken werde wie mir.

Lieben Gruß, eure Melanie

Paperblanks® - Notizbücher im edlen Design

Es gibt Tage, da schwirren einem so viele Gedanken durch den Kopf, dass man diese am Besten direkt niederschreiben möchte. Manch einer zieht sich dann ein liebloses Heftchen aus der Tasche und fängt an genauso lieblos hineinzukritzeln. Wie wäre es aber mit einem Notizbuch, bei dem das reinschreiben spaß macht und bei dem sogar andere schon staunen, wenn man dieses Buch nur auspackt.

Genau für dieses Gefühl gibt es Paperblanks®. Ich bin erst vor kurzem darauf gestoßen, weil ich nach einer schön klassischen Variante eines Gästebuches für eine Hochzeit gesucht hatte.Das Ganze sollte nicht zu modern und auch nicht zu altbacken aussehen. Das perfekte Mittelmaß hat Paperblanks® an den Tag gebracht. Ich habe mich für ein Gästebuch entschieden im Ornament-Stil mit Metallverschluss.

So beschreiben sich die Bücher selber:
Paperblanks® sind erlesene Notizbücher, die die Vielfalt der Kunst und des Handwerks der Menschheit widerspiegeln. Von französischem Textildesign zu persischer Safavid-Buchbindekunst, von japanischer Lacktechnik zu traditioneller Stickerei aus der indischen Region Gujarat ist jedes Paperblanks®-Design eine Hommage an die Schönheit der künstlerischen Schöpfung. Unsere Notizbücher knüpfen an die Fülle der weltweiten Kunst und Kultur vieler Jahrhunderte an. (Quelle: http://www.paperblanks.com)


Die mit viel Liebe und Stil gestalteten Notizbücher haben nicht nur eine qualitativ hohe Bindung, sondern haben auch teilweise Verschlüsse die das Buch gebündelt halten. Für mich war es wichtig, dass man unter anderem auch Fotos einkleben kann, ohne dass das Buch aus den Nähten platzt. Immerhin soll ein Gästebuch zur Hochzeit ja auch nach was aussehen.

Es gibt neben den Notizbüchern auch noch andere schöne Zusammenstellungen in verschiedensten Größen.
  • Adressbücher
  • Kalender
  • Fächertaschen
  • Boxen
Ich finde der Preis hält sich mit ca. 20 EUR auch noch im Rahmen. Für solch ein Schmuckstück greift man dann doch gerne ein Eckchen tiefer in die Tasche. .

Wenn Ihr auch schon Erfahrungen mit Paperblanks gesammelt habt, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen. 

Lieben Gruß, eure Melanie

Be Healthy with True Fruit Smoothies

Gerade in der jetzigen verregneten Zeit sollte man ganz besonders auf sein Immunsystem achten und was gibt es da besseres als Vitamine im Überschuss.

Per Zufall bin ich im Geschäft über die Smoothies von True Fruits gestolpert. Als erstes ist mir das schöne und abwechslungsreiche Design jeder einzelnen Glasflasche aufgefallen. Man kann ohne die störenden Etiketten das Produkt erkennen und kann sogar ablesen wieviel von welcher Frucht enthalten ist. Allein die Tatsache, dass es sich hier um Glasflaschen handelt, hat mich sofort überzeugt, da unsere Erde (und nein ich möchte hier nicht GreenPeace oder so raushängen lassen) eh schon zu genüge mit Plastikmüll verschmutzt ist. Und mal ganz ehrlich, allein wegen den Sprüchen auf der Rückseite lohnt sich schon fast der Kauf.

Großes Lob an der Stelle an das Team von True Fruits ;-)

Vorsichtig habe ich mich an jede Sorte rangetastet.

  • Smoothie Orange + Goji: Lecker fruchtig, säuerlich und schmeckt stark nach Mango
  • Smoothie Pink: Einfach und Witzig, schmeckt fast nur nach Banane
  • Smoothie Green + Caju: Gewöhnungssache, hatte für mich eher einen frischen Suppengeschmack
  • Smoothie Purple: Sehr Beerig im Geschmack, besonders die Brombeere spielt hier eine Rolle
  • Smoothie Yellow: Lecker erfrischend mit einer starken Note von Maracuja
  • Smoothie White + Vanilla tahitensis: Schön Cremig und süß Bananig im Geschmack




Seit neuster Zeit gibt es sogar einen "True Fruits Untypischen" Smoothie. Einer der eher ins gemüsige Eck geht. Es wurde ja lange spekuliert was nun in der neuen Sorte alles drinnen sein wird. Letztendlich ist es ein Smoothie mit Apfel, Banane, Williamsbirne und nun die deftigen Zutaten, Bio-Spinat, Ingwer, Bio-Grünkohl und eine Messerspitze Matcha (belebende Teesorte).

  •  Green Smoothie: Intensiv Süß im Geschmack, Spinat und Matcha dominieren im Abgang

Da ich im allgemeinen ein großer Smoothie, Fruchtsaft und Healthy Food Fan bin, konnte mich jedes einzelne Produkt begeistern.
Abweichend von den oben genannten Smoothies bietet True Fruits auch Säfte an, die man in den verschiedensten Läden und Geschmacksrichtungen erwerben kann.

Dass man was sinnvolles mit den Flaschen anfangen kann, obwohl diese leer sind, werde ich euch in einem anderen Post dann zeigen.

Erzählt mir von euren Geschmackserforschungen und ob ihr auch schon welche dabei hatten, bei denen ihr sofort abgeneigt gewesen seid.

Lieben Gruß, eure Melanie

Vanillary Gorilla Geschenkset von LUSH

Hallo alle Zusammen, 

wer mich schon ein wenig kennt, weiß, dass ich von den Fair Trade Produkten von LUSH sehr begeistert bin. Schon damals als ich noch in Berlin gewohnt habe, kam ich an keinem LUSH Laden vorbei ohne nicht rein zu müssen. 
Ich bin allein von der Farben- und Produktvielfalt der Shops überwältigt. Länger als 15 Minuten halte ich es aber in dem Geschäft dann doch nicht aus. Die Düfte der Produkte sind in der Masse schon ziemlich intensiv; jedes für Sich aber einzigartig. 

Nun habe ich dank der lieben Marja (Gruß an dieser Stelle) die Möglichkeit gehabt, das Gorilla Geschenkset "Vanillary" von LUSH für euch zu testen.


Ich war bereits beim auspacken des Päckchens begeistert. Beim öffnen kam mir ein angenehm süßlicher Duft entgegen. Der per Hand geschriebene Gruß macht das Ganze viel freundlicher und persönlicher...und dann ging es ans auspacken. Wenn man die wunderschöne Dose öffnet (die leider so nicht erhältlich ist), sieht man, dass diese in 4 Bereiche aufgeteilt ist.

Darin enthalten ist eine Body-Lotion (100gr), ein Atomiser (10ml), ein festes Parfum (12gr) und zwei ganze Vanilleschoten mit einem schönen Text drauf, wo und wie diese ihren Ursprung haben.



Die Body-Lotion verwende ich hauptsächlich für die Hände, da diese sehr schnell einzieht und einen leichten Duft abgibt. Man hat den ganzen Tag einen schön weiches Gefühl an den Händen und dadurch auch den Eindruck, dass diese durch die Veganen Produkte wirklich sehr gepflegt werden. Für den ganzen Körper ist mir die Flasche ein wenig zu schade, 100gr sind doch relativ schnell verbraucht, wenn man 1,70 m Körper einschmiert :)

Der Atomiser ist schön handlich und verschwindet in jeder Seitentasche einer Frauenhandtasche. Vom Duft her ist er ein bisschen intensiver als die Body-Lotion, sodass mir 1 (!!!) Spritzer schon reicht, hält aber dafür auch recht lange an. Ich habe es erst am Handgelenk getestet, dort verfliegt mir der Duft ein wenig zu schnell. Am Hals- / Nackenbereich hält sich der Duft doch um einiges länger. Man hat rund um die Uhr das Gefühl in einer Bäckerei zu stehen mit lauter süßen Stücken die mit Vanille verfeinert wurden. Vielleicht nicht jeder Manns Ding, aber man gewöhnt sich ziemlich schnell daran.

Das feste Parfum war für mich Neuland, da ich bisher nur Zerstäuber verwendet habe. Sieht ein wenig aus wie ein Labello aus Vanille-Kipferl, riecht aber auch sehr sehr angenehm. Man muss sich eventuell nur ein wenig an die "schwarzen Punkt" der Vanille gewöhnen, wenn man sich das feste Parfum an den Hals streicht. Ansonsten kann ich dazu noch nicht so viel sagen. Abwarten und ausprobieren sage ich da nur.

Insgesamt finde ich es aber eine tolle Mischung. Gerade für die Leute die auf süße Düfte stehen. SEHR zu empfehlen. Jetzt bin ich nur noch gespannt wie lange jedes Einzelne hält. Das praktische in diesem Fall ist, dass man in der Dose auch noch andere Dinge dekorativ verstauen kann.

Habt ihr vielleicht auch schon das eine oder andere ausprobiert, dann lasst es mich doch in den Kommentaren wissen.

Lieben Gruß, eure Melanie 

Holunderblütensirup - Der leckere Spritzer im Sommer

Hallo meine lieben Leser,

es ist wieder die Zeit gekommen. An jeder Ecke kann man den Sommer riechen. Die Holunderbüsche fangen an zu blühen.

Wenn ich mit dem Rad zur Arbeit fahre oder einfach so ein wenig unterwegs bin, fahre ich regelmäßig an den Hollerbüschen vorbei; und jeder der diese Büsche kennt, weiß auch wie intensiv die Blüten riechen können. Irgendwann wenn ich sehe, dass die Büsche in Ihrer vollen Blüte zwischen Mai und Ende Juni stehen, schnapp ich mir eine Schere, einen großen Beutel und mache mich ans "ernten", denn mein Ziel ist es Holunderblütensirup zu "brauen".




Was ihr für den Sirup benötigt:
  • ca. 12 - 15 voll blühende Holunderblüten
  • 1,5 Liter Wasser (eventuell erst abgekocht)
  • 100 gr. Zitronensäure (Bei Drogeriemärkten erhältlich)
  • 4 Zitronen in Scheiben
  • 1,5 Kilo Zucker

An erster Stelle suche ich mir ein großes Gefäß wo drin ich mein selbst gebrautes Sirup unterbringen kann. Dann schaue ich mir die Blüten an und schneide diese kurz hinter der Blüte in das Gefäß (ich versuche hier bereits so wenig wie möglich Blattläuse und co. in das Gefäß kommen zu lassen). Anschließend scheide ich die Zitronen in Scheiben und verteile diese auf den Blüten. Zitronensäure (ganz wichtig, dass ihr die lebensmittelsaubere Variante nehmt) und Wasser drüber, Deckel oder ähnliches drauf und ca. 24 Stunden ziehen lassen. Vielleicht hin und wieder mal umrühren.

Sobald die ca. 24 Stunden um sind, nehmt ihr euch ein Sieb her und gießt den Saft in einen Topf um.

TIPP: Ich lege in das Sieb immer noch ein Taschentuch, damit auch das kleinste Viehzeug aus dem Sirup weg bleibt.

Nun erhitzt ihr das ganze einfach langsam und rührt den Zucker unter. Sobald dieser sich aufgelöst hat lasst ihr das ganze noch einmal aufkochen, dann wird euer Sirup länger haltbar.

Ich nehme an der Stelle immer gerne Glasflaschen mit Bügelverschluss. Sieht doch immer etwas edler aus. Wichtig hierbei ist nur, dass ihr die Flaschen auch noch einmal heiß ausspült, damit die Keime darin auch abgestorben sind. Sobald ihr den heißen Sirup in die flaschen gefüllt habt, dreht ihr die Flaschen auf den Kopf und lasst diese erkalten. FERTIG.

Sehr lecker am Besten mit eiskaltem Sprudel oder natürlich in der HUGO Variante.


Rezept HUGO


  • 150 ml Sekt oder Prosecco
  • 100 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • 2 cl Holunderblütensirup
  • 3 Blätter Minze
  • 1 Scheibe Limette
  • 3 Eiswürfel

Ich hoffe euch hat der Post gefallen. Lasst es mich wissen, wenn ihr andere Versionen des Sirups kennt oder wenn ihr es sogar schon einmal nachgebraut habt.

Lieben Gruß, eure Melanie 

Leaf Tie - "Natürliche" Kabelgadgets

Hallo meine lieben Leser und Verfolger, ich bin vor kurzem auf etwas gestoßen bei dem ich sofort begeistert war. 

Jeder kennt das Problem von zu langen, rumliegenden Kabeln die unschön irgendwo rumliegen. Man versucht doch immer diese lästigen Dinger irgendwo unter dem Schreibtisch, hinter dem Fernseher oder sonst wie zu verstecken oder verstauen. Doch irgendwann bei der kleinsten Bewegung rutschen diese dann doch wieder vor. Um das ganze nun endlich ein wenig in den Griff zu bekommen gibt es eine wunderbare Idee. Diese kleine aber doch simple Erfindung von Suck UK heißt: "LEAF TIE"




Für üblich kennt man Kabelbinder in der schlichten weißen Variante. Klar damit würde es auch gehen, aber wer mag es schon immer schlicht haben. LEAF TIE wurden farblich angepasst und mit 1 oder 2 Blättern geschmückt. Somit könnte ihr eure Kabel etwas organisieren und macht diese noch gleichzeitig zu einem echtem Hingucker. Da ist es dann auch mal egal wenn die sonst so ätzenden Kabel mal hinter dem Fernseher vorschauen. Ihr könnt diese pfiffigen Blattbinder aber auch anderweitig verwenden...es sind euch keine Grenzen vorgegeben. und wem das Grün nicht gefällt, der kann sich die sogar in Rot, Blau, Braun oder Weiß besorgen.

Einfach nach dem Prinzip...a little nature here and there :)

Ich hoffe ich konnte euch genauso dafür begeistern, eure Melanie 


Frühlingsdüfte erfüllen den Raum

Nun wo der Frühling mit großen Schritten kommt, habe ich mich wieder auf die Suche gemacht nach neuen Düften für die Wohnung. Und wo bin ich natürlich fündig geworden? RICHTIG! Natürlich bei Yankee Candle.

Wie ihr alle wisst, liebe ich es in die Wohnung zu kommen und die Räume riechen im Frühling / Sommer frisch und im Herbst / Winter leicht würzig. 


Da mein Housewarmer aus dem Sommer so langsam dem Ende zugeht, musste ich mir einen neuen anschaffen. Diesmal habe ich mich für "Baby Powder" entschieden. Als ich das öffnete war ich zuerst etwas skeptisch. Es kam ein Geruch von Yasmin und Rose mir entgegen. Beide Düfte finde ich aber zu Abwechslung von Yankee Candle ganz furchtbar und habe mich wahnsinnig für diesen Fehlkauf geärgert... dachte ich zumindest. Dann habe ich die Kerze einfach mal am Abend entzündet und war doch hellauf begeistert. Der Housewarmer "Baby Powder" hat einen feinen Duft verbreitet der wirklich ganz leicht an einen frisch gepuderten Babypop erinnert hat.

Desweiteren habe ich mir noch einen Duft besorgt aus der neuen Reihe "Black Plump Blossom". Schon beim auspacken hätte ich in diesen Tart beißen können. Er riecht wunderbar süß und erinnert an Blumen, Vanille und irgendwie auch an Gummibärchen. Also für Leute die süße Düfte nicht mögen ist dies absolut nichts.

Bei einem Tart weiß ich noch nicht so recht. Diesmal war ich etwas experimentierfreudiger und habe einfach querfeldein ein paar Düfte eingepackt. Er heißt "Paradise Spice" und soll ein wenig nach Banane, Vanille, Zimt und Nelken riechen. Ist wohl eher etwas für den Winter beim Kekse backen oder wenn draußen schlechtes Wetter ist. Zumindest bin ich gespannt ob die Banane wirklich zu erkennen sein wird.

Der Sampler "Citrus Tango" ist ebenfalls SEHR zu empfehlen. Er verströmt eine leichte Brise von Grapefruit Aroma in der Wohnung. Ein wirklich gelungener Sampler für die Sommerzeit. Schön erfrischend.

Was habt ihr in letzter Zeit für Yankees gekauft? Es würde mich interessieren was ihr schon für Erfahrungen gemacht habt.

Lieben Gruß, eure Melanie 

P.S.: Schaut doch mal bei der lieben Isabella vorbei. Dank ihr habe ich die Möglichkeit viele Düfte zu testen. Link unten.